Turnverein aus Rhede erhält 88.200 Euro vom Land

16.12.2020
Pressemitteilung

Neue Förderrunde des Sportstättenprogramms NRW bekannt gegeben. 

Im Rahmen der aktuellen Förderrunde des landesweiten Sportstättenprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ bekommt der Turnverein Rhede 1925 e.V. Fördermittel in Höhe von insgesamt 88.200 Euro für die Sanierung und Modernisierung seiner Vereinsanlagen.

Von den Fördermittel des Landes fließen 60.900 Euro in die Renovierung des Vereinsheimes. Die restlichen 27.300 Euro werden für die Modernisierung der Duschen und Umkleiden im alten Vereinsheim verwendet. Die Gesamtkosten beider Maßnahmen belaufen sich auf 126.000 Euro. Dazu erklärt der Landtagsabgeordnete für Bocholt, Borken, Isselburg und Rhede sowie Minister für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Hendrik Wüst:   

„Ich freue mich, dass der TV Rhede von der Sportförderung des Landes profitieren und seine Vereinsanlagen damit auf den neuesten Stand bringen kann. Die Landesregierung stärkt mit dem Sportstättenprogramm aktiv den Sportstandort NRW.“  

Das Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ umfasst ein Gesamtvolumen von 300 Millionen Euro und ist damit das größte Sportförderprogramm, das es je in Nordrhein-Westfalen gegeben hat. Mit den Fördermitteln sollen die Vereine eine nachhaltige Modernisierung und Sanierung ihrer Sportstätten und Sportanlagen durchführen können.