Land fördert Sportvereine in Bocholt mit rund 182.000 Euro

14.10.2020
Pressemitteilung

Bocholter Vereine erhalten Fördermittel aus dem Landessportstättenprogramm.

Im Rahmen des landesweiten Sportstättenförderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ erhalten der Kneipp-Verein Bocholt, der SV Biemenhorst sowie der DJK TuS Liedern zusammen insgesamt 181.680 Euro für die bauliche und energetische Modernisierung und Sanierung ihrer Vereinsgelände.

„Mit dem Sportstättenförderprogramm stärkt die Landesregierung die Position von Nordrhein-Westfalen als Sportland Nummer 1. Ich freue mich sehr, dass die geförderten Sportvereine in Bocholt nun die Möglichkeit haben, eine moderne und bedarfsgerechte Sportstätte anzubieten. Denn nur so können unsere Vereine ihre wichtige Aufgabe innerhalb unserer Gesellschaft wahrnehmen“, erklärt der Landtagsabgeordnete für Bocholt, Borken, Isselburg und Rhede sowie Minister für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Hendrik Wüst.

Das Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ mit einem Gesamtvolumen von 300 Millionen Euro ist das größte Sportförderprogramm, das je in Nordrhein-Westfalen aufgelegt wurde. Damit sollen die Vereine eine nachhaltige Modernisierung, Sanierung sowie Um- oder Ersatzneubau ihrer Sportstätten und Sportanlagen durchführen können.

 

Verein Maßnahme Förderung (in €) Gesamtkosten (in €)
Kneipp-Verein Bocholt Einbau einer Klimaanlage in der Turn- und Fitnesshalle 41.280 45.867
SV Biemenhorst 1926 Bauliche und energetische Modernisierung der Umkleiden 43.200 49.500
DJK TuS Liedern Energetische Modernisierung der Fenster und Türen, Dämmung der Außenfassade 61.200 68.000
DJK TuS Lieder Erneuerung des Sporthal-lenbodens 36.000 40.000
Gesamt   181.680 203.367