Land fördert Bocholter Sportvereine mit rund 140.000 Euro

10.11.2020
Pressemitteilung

Aktuelle Förderrunde des landesweiten Sportstättenprogramms „Moderne Sportstätte 2022“.

Drei Sportvereine aus Bocholt erhalten insgesamt 140.787 Euro für die bauliche und energetische Modernisierung und Sanierung ihrer Vereinsanlagen.

Der DJK Sportfreunde Lowick e.V. erhält Fördermittel in Höhe von 91.118 Euro für die Gesamtsanierung der Besucher-Toilettenanlage. Weitere 24.600 Euro gehen an den Bocholter Wassersportverein für die Sanierung der Steganlage. Mit insgesamt 25.069 Euro unterstützt das Land außerdem den Turn- und Sportverein Bocholt, der mit den Fördermittel die Modernisierung der Sporthalle sowie der Sanitärräume vornimmt. Dazu erklärt der Landtagsabgeordnete für Bocholt, Borken, Isselburg und Rhede sowie Minister für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen Hendrik Wüst:   

„Mit den Fördermitteln des Landes haben diese drei Vereine aus Bocholt nun ebenfalls die Möglichkeit, ihre Sportstätten bedarfsgerecht aufzustellen. Nur mit modernen Vereinsanlagen können unsere Vereine ihre wichtige gesellschaftliche Aufgabe wahrnehmen. Ich freue mich, dass die Landesregierung mit dem Sportstättenförderprogramm ein starkes Zeichen für das Sportland NRW setzt.“

Das Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ umfasst ein Gesamtvolumen von 300 Millionen Euro und ist damit das größte Sportförderprogramm, das es je in Nordrhein-Westfalen gegeben hat. Mit den Fördermitteln sollen die Vereine eine nachhaltige Modernisierung und Sanierung ihrer Sportstätten und Sportanlagen durchführen können.