Land investiert in Landstraßen im Kreis Borken

28.03.2019
Pressemitteilung

 Verkehrsminister Hendrik Wüst stellt Verteilung der Landesmittel vor. Das Land investiert 2019 in sechs Vorhaben im Kreis Borken.

Düsseldorf. Der Minister für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen und Abgeordneter für den Kreis Borken Hendrik Wüst hat die Verteilung der Landesmittel für den Erhalt der Landesstraßen in Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Im Haushalt für das Jahr 2019 sind hierfür insgesamt 175 Millionen Euro vorgesehen. Hiervon fließen insgesamt 5,37 Millionen Euro in Vorhaben im Kreis Borken.
Die Landesregierung setzt sich verstärkt für den Erhalt von Landesstraßen ein. Dies war ein Versprechen der Koalition aus CDU und FDP. In diesem Jahr investiert das Land in sechs Vorhaben im Kreis Borken.

„Mit der Investition in die Landesstraßen werden die Landesstraßen in Nordrhein-Westfalen verbessert. Diese Verbesserung wurde von der früheren rot-grünen Landesregierung zu lange versäumt. Der Landesrechnungshof hat bereits vor einigen Jahren eine Anhebung der Investitionsmittel für den Ausbau und den Erhalt der Landesstraßen gefordert“, so die Landtagsabgeordneten Wilhelm Korth, Heike Wermer und Hendrik Wüst, Minister des Landes Nordrhein-Westfalen für Verkehr. „Insbesondere für den ländlichen Raum sind die Landesstraßen wichtige Verbindungen und Verkehrswege. Deshalb ist es richtig, dass die Landesregierung in diesem Jahr verstärkt in das Landesstraßennetz investiert“, summieren die drei Landtagsabgeordneten.

Die Mittel kommen nicht nur den Autofahrern in Borken und Bocholt zu Gute. Neben der Straßen werden auch die Geh- und Radwege saniert sowie Ampelschaltungen digitalisiert und dienen somit der Verkehrsinfrastruktur in ganz Nordrhein-Westfalen.

In sechs Projekte im Kreis Borken investiert das Land Nordrhein-Westfalen:

  • L 570 Schöppingen–Horstmar/Leer, Fahrbahnsanierung 400.000
  • L 570 L 570 Schöppingen Schöppingen, Ersatzneubau Bauwerk Vechtebrücke 410.000
  • L 572 nördlich Gronau, Deckenerneuerung 1.250.000
  • L 581 Ortsdurchfahrt Borken, Deckenerneuerung und Entwässerungsarbeiten 350.000
  • L 600 Groß Reken-Kleinreken, Deckenerneuerung 100.000
  • L 602 Bocholt; Dingender Straße, Fahrbahnsanierung 1.760.000
  • L 505 Bocholt/Mussum; Radwegsanierung 300.000

Hintergrund:
Das NRW-Verkehrsministerium hat das Landesstraßenerhaltungsprogramm veröffentlicht. Darin sind 175 Millionen Euro für den Landesstraßenerhalt vorgesehen. Das sind 47,5 Millionen Euro mehr als im letzten Haushalt unter Rot-Grün und entspricht einem Zuwachs von 37 Prozent. Die Mittel für den Erhalt sollen auch in den kommenden Jahren weiter ansteigen und noch in dieser Legislaturperiode auf über 200 Millionen Euro jährlich erhöht werden.