Klares Bekenntnis zu Europa!

04.05.2017
Pressemitteilung

Hendrik Wüst und Elmar Brok im Gespräch mit vielen Bocholter Bürgern

Gestern Abend war auf Einladung des örtlichen Landtagsabgeordneten Hendrik Wüst Elmar Brok MdEP zu Gast in Bocholt. Brok ist Europa Abgeordneter seit 1980, war lange Jahre Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses, hat für das Europaparlament alle wesentlichen EU Verträge (Nizza, Lissabon, Maastricht etc.), sowie den Verfassungsvertrag und die Osterweiterung verhandelt und ist nun auch in der Verhandlungskommission für den Brexit.
Der in Medien häufig als europäisches Urgestein und Mister Europa beschriebene Brok enttäuschte die rund 60 Gäste im Hotel Residenz nicht:
Seine Einschätzungen zur aktuellen europäischen Politik waren gespickt mit unterhaltsamen Einblicken ins Nähkästchen eines Weltbürgers: bei Erdogan im Palast und bei Mutter Kaczynski auf dem Sofa.
Die Besucher sparten nicht mit teils auch kritischen Fragen:
Brok verband die Beantwortung mit einem flammenden Appell für Europa. "Auch in Europa ist nicht immer alles richtig gelaufen, aber ohne Europa würde vieles schlechter laufen. Der europäische Binnenmarkt war ein gigantisches Konjunkturprogramm für den Mittelstand insbesondere in den Grenzregionen." so der Bielefelder. Es sei aber richtig, so Brok, dass die aktuelle EU-Kommission sich bei der Rechtsetzung deutlich zurückhalten würde. "Europa muss sich um die großen Dinge kümmern. Wir geben in Europa mehr Geld für die Rüstung aus als Russland und haben mehr Soldaten als die USA. Aber die mangelnde Zusammenarbeit macht uns auf der Weltbühne schwach. Mehr Zusammenarbeit in der Außen- und Sicherheitspolitik kann viel Geld sparen und Europa stärken."
Hendrik Wüst zieht ein positives und optimistisches Fazit aus dem Gespräch: "Meine Generation sollte die Idee eines geeinten Europas nicht aufgeben, sondern für Europa eintreten und daran arbeiten es besser zu machen. Der Brexit zeigt: Europa ist nicht mehr selbstverständlich. Aber Europa ist für die deutschen Nachkriegsgenerationen ein Erfolgsmodell. Keine Alternative verspricht uns etwas Besseres."