Jugendlandtag 2016

26.06.2016
Pressemitteilung

Politik hautnah: Drei Tage durfte Julian Bruchmann als Jugend-Landtagsabgeordneter Hendrik Wüst im Landtag vertreten

Bereits zum achten Mal fand am vergangenen Wochenende der Jugend-Landtag in Nordrhein-Westfalen statt. 237 Jugendliche im Alter zwischen 16 und 22 nahmen vom 23. bis zum 25. Juni die Chance wahr, einmal den Platz ihres jeweiligen Landtagsabgeordneten einzunehmen. Für den heimischen Landtagsabgeordneten Hendrik Wüst war der Bocholter Julian Bruckmann nach Düsseldorf gereist. Für die CDU-Fraktion des Jugend-Landtags wurde der Student des Wirtschaftsingenieurwesens in der Fachrichtung Maschinenbau, gleich zu Beginn zum stellverstretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt und konnte so erste Führungsverantwortung übernehmen.

In Fraktions-, Ausschuss- und Plenarsitzungen widmete sich der 22-jährige Bocholter den Themen „Ermöglichung eines gesellschaftswissenschaftlichen Abiturs“ und „Einführung eines verpflichtenden Projekts zu Politik in Schulen“. Julian Bruckmann freute sich über den umfassenden Einblick in die landespolitischen Abläufe: „Es ist sehr spannend einmal drei Tage die Politik selbst aus der ersten Reihe mitzugestalten, nachdem ich durch Praktika im Bundestag und im Landtag bereits viele Erfahrungen aus Zuschauerperspektive sammeln durfte!“

Hendrik Wüst freute sich über seine jugendliche Vertretung: „Es ist großartig, dass so viele Jugendliche Spaß daran haben, sich intensiv mit landespolitischen Themen zu befassen. Sie alle und auch mein Vertreter aus Bocholt, der sich bereits in Bocholt in der Jungen Union und als Sachkundiger Bürger in der Kommunalpolitik engagiert, bringen sich in ihrer Freizeit ein und gestalten ein ambitioniertes Programm.“ 

Gespannt ist Wüst auch auf die inhaltlichen Ergebnisse des Jugend-Landtags: Die Beschlüsse der Jugend-Landtagsabgeordneten werden den realen Abgeordneten des Parlaments in einer der nächsten Plenarsitzungen zur Kenntnis gegeben.