Förderung für die Lebenshilfe Wohnen in Borken

30.08.2016
Pressemitteilung

Hendrik Wüst MdL freut sich über die Bewilligung der Förderung durch die Stiftung Wohlfahrtspflege NRW

Am 30. August 2016 hat der Stiftungsrat der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW entschieden, die Lebenshilfe Wohnen in Borken bei der Errichtung einer Tagesstruktureinrichtung mit  über 50.000 Euro zu unterstützen.

Der örtliche Landtagsabgeordnete Hendrik Wüst erklärt dazu: Ich freue mich, dass ein Projekt der Lebenshilfe in Borken gefördert wird. Der Verein „Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Borken und Umgebung“ sowie die gemeinnützige GmbH „Lebenshilfe Wohnen“ fördern bereits seit Jahrzehnten eine möglichst selbstbestimmte Lebensführung eines jeden Menschen mit geistiger Behinderung. Damit leisten sie einen zentralen Beitrag, um den Inklusionsprozess voranzutreiben. Dabei ist auch die Wahl der passenden Wohnform grundlegend wichtig. Mit der jetzt bewilligten Förderung wird dieser Herausforderung begegnet.

„Wir helfen leben. Für Solidarität und Toleranz.“ ist das Grundprinzip der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW. 1974 vom Land Nordrhein-Westfalen ins Leben gerufen, engagiert sich die Stiftung für die unmittelbare und nachhaltige Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen, alten Menschen sowie benachteiligten Kindern.