Die Abschaffung des Tariftreue- und Vergabegesetzes wäre ein erster Schritt für weniger Bürokratie

15.06.2016
Pressemitteilung

Pressestatement zum Kabinettsbeschluss zur Novelle des Tariftreue- und Vergabegesetzes Nordrhein-Westfalen

Pressestatement des wirtschaftspolitischen Sprechers der CDU-Landtagfraktion, Hendrik Wüst, zum Kabinettsbeschluss zur Novelle des Tariftreue- und Vergabegesetzes Nordrhein-Westfalen:

„Minister Duin rühmt sich heute, Unternehmen genau an der Stelle zu entlasten, an der die Landesregierung zunächst bürokratische Aufwände erzeugt hat. Am Ende bleibt ein Mehr an Bürokratie. Wenn der Minister ernst machen würde, wäre die Abschaffung des Tariftreue- und Vergabegesetzes ein erster Schritt.“